Magenballon

SHG Adipositas Gera

am SRH Wald-Klinikum Gera gGmbH

Magenballon

Die Anwendung eines intragastrischen Ballons ist eine endoskopische Methode zur Gewichtsreduktion. Der Ballon besteht aus Silikon und wird gastroskopisch platziert. Durch Füllung des Ballons mit 500 ml isotonischer Kochsalzlösung wird der Magen teilweise gefüllt, woraus ein frühes Sättigungsgefühl resultiert.

Eine Gewichtsreduktion von 10 bis 25 kg in 3 Monaten kann je nach Ausgangsgewicht erreicht werden. Das Ballonsystem ist nach spätestens 6 Monaten zu entfernen. Mehrere aufeinander folgende Anwendungen sind möglich. Die Anwendung des Systems sollte Bestandteil des komplexen Therapieansatzes der bariatrischen Chirurgie, insbesondere zur präoperativen Konditionierung der Patienten sein.

(Copyright by Dr. med. Christine Stroh, SRH Wald-Klinikum Gera)

Magenballon

Copyright © All Rights Reserved